lightGIANTS
30Jul/13Off

26th lightGIANTS Friday night shoot. 31.5.2013 – „Día de los Muertos“

Im Juni wurde es wieder etwas düster, gleichzeitig aber auch sehr farbenfroh. Día de los Muertos stand auf dem Programm. Der Tag der Toten ist ein wichtiger mexikanischer Feiertag, an dem der Toten gedacht wird. Viele verkleiden und schminken sich nach dem Vorbild der Skelett-Dame La Catrina. Für dieses Shooting wollten wir einen speziellen Hintergrund haben und bauten uns daher einen 2,40m x 2,40m großen Rahmen der tapeziert wurde.

Benita Kuttelwascher

Benita-Muerte-3   Benita-Muerte-2   Benita-Muerte-1

Holger Prothmann

Holger-Muerte-DSC_1418   Holger-Muerte-DSC_1442   Holger-Muerte-DSC_1427

Markus May

Mike-Muerte-DDLM-001   Mike-Muerte-DDLM-018   Mike-Muerte-DDLM-030

Das erste Licht Set-Up bestand aus einer rechteckigen Softbox rechts überhalb des Models und einem Reflektor links unten zum Aufhellen der Halspartie. Dabei wird das Gesicht und der Haarschmuck gut ausgeleuchtet und gleichzeitig bekommen wir noch eine schöne Reflexion auf den Hintergrund.

Tobias Gaugler

DiasDeLosMuertos_byTobias-6   DiasDeLosMuertos_byTobias-14   DiasDeLosMuertos_byTobias-16

Scott Lewis

SONY DSC   SONY DSC   SONY DSC

Beim zweiten Set-Up haben wir die Softbox gegen einen Beauty Dish ausgetauscht und mit einem Hintergrundreflektor und Farbfolien den Hintergrund beleuchtet. Der Reflektor auf den Hintergrund sorgt für einen Schein um das Model herum. Damit die Bilder etwas individueller werden haben wir für jedes Model eine andere Farbfolie gewählt.

Thorsten Rüger

Thorsten-Muerte-DSC2761   Thorsten-Muerte-DSC2796   Thorsten-Muerte-DSC2882

Thomas Reitmann

thomas_reimann-Muerte-1   thomas_reimann-Muerte-2   thomas_reimann-Muerte-5

DiaMuerte1    DiaMuerte2  Thorsten-Muerte-DSC2935

Vielen Dank an unsere Models Bettina, Carla, Johann und Julia, die auch der Auslöser für das Shooting waren, und an Atilla von LifesonFILMS für ein tolles Video.

26rd lightGIANTS Friday night shoot. "Dia de los Muertos" 31.05.2013 from lightGIANTS on Vimeo.

5Jun/13Off

25th lightGIANTS Friday night shoot. 26.04.2013 – „HeyDays“

Auch Ende April war es wieder Zeit für ein Friday Night Workshop und so begrüßten wir die Band Die HeyDays im Studio. Auf dem Plan standen neue Gruppenbilder und die Ziele waren recht klar definiert. Im ersten Setup ging es darum den Frontmann, Dennis in den Vordergrund zu rücken, aber unscharf abzubilden, die anderen 3 Jungs sollten im Fokus liegen. Das Alles vor einem absolut weißen Hintergrund, mit einem starken Keylight von der Seite. Wer schon mal im Studio gearbeitet hat, wird hier die Schwierigkeit sehen... sehr viel Licht und dennoch Unschärfe. Unser Setup seht ihr Unten.

Irma Cakalli

DSC_2939-bw DSC_2942-1 DSC_2791-vintage

Christian Konrad

Die HeyDays Die HeyDays Die HeyDays

Lennart Jütte

20130426-3702 20130426-3741 20130426-3618

Das zweite Setup sollte die Band vor einer normalen Szene zeigen, also kein klassischer Studiohintergrund. Hier kam zum ersten Mal Thorstens neue Stellwand, bezogen mit Damasktapete zum Einsatz. Unser Studio-Holzboden und eine Reihe Kinostühle ergänzten die Szene perfekt. Als Licht kam lediglich unsere große Octabox zum Einsatz und leuchtete die Szene perfekt aus.

Tobias Gaugler

Tobias Gaugler Tobias Gaugler Tobias Gaugler

Philip Dehm

Heydays Philip 582093_10200786032884723_908654514_n 943509_10200786032844722_1808241175_n

Thomas Reimann

Tom-heydays--2 Tom-heydays--5 Tom-heydays-5087

Thorsten Rüger

Thorsten-DSC_2424 Thorsten-DSC_2455 Thorsten-DSC_2462

Wieder Mal war es ein absolut gelungener Abend mit viel guter Musik, Bier und einer Menge Spaß auf beiden Seiten. Die HeyDays haben sich wacker geschlagen und so wurde es eine lange Nacht. Gegen 1 Uhr wurde das letzte Bild geschossen und es ging daran das Studio aufzuräumen und den Abend revue passieren zu lassen. Besten Dank an alle Teilnehmer und die Modells, es war uns mal wieder ein Vergnügen.

HeyDays1 by Thomas Reimann   HeyDays2 by Thomas Reimann

veröffentlicht unter: Shootings, Workshops Kommentare
26May/13Off

24th lightGIANTS Friday night shoot. 29.03.2013 – „Palm Valley“

Unsere Freunde von Palm Valley haben gerade vor kurzem Ihre Besetzung geändert. Altes Bandmitglied, und seit neustem auch Light Giant – Philip Dehm, hatte daher das Bandshooting vorgeschlagen.

Bei allen Bandshootings ist es wichtig einen Bildlook zu finden der zum Bandstil passt um sicherzugehen das sich jeder beim Shooting wohlfühlt. Und um ehrlich zu sein hat dieser Auftrag mit so einer gechillten Gruppe eine Menge Spaß gemacht.

Prisma Saptika

Prisma_IMG_3273_BW   Prisma_IMG_3277   Prisma_IMG_3318

Christian Konrad

Christian_Palm Valley CHK-4303-2   Christian_Palm Valley CHK-4348-2   Christian_Palm Valley CHK-4356

Steffen Hillenbrand

SteffenPalmValley1   SteffenPalmValley2jpg   SteffenPalmValley3

John Koh

John_Koh_Palm_Valley1  John_Koh_Palm_Valley1   John_Koh_Palm_Valley3

Wir hatten verschiedene Lichtsetups zur Auswahl inclusive der in Kabeln eingewickelten Band in Sternformation auf dem Boden. Hierzu hatten wir eine große Octabox, einen 400 Watt Bowens Gemini Monoblock , direkt über der Band plaziert und auch aus dieser Position geshootet.

Ein anderes Lichtsetup bestand aus Ringlichtern- und Blitzen aus Stripelights. Jede eingestellte Lichtsituation war sehr direkt um eine gleichmäßige Verteilung über die ganze Band zu bekommen.

Marco Spalluto

Prisma_IMG_3273_BW   Marco_20130330-AH4B4941-Bearbeitet   Marco_20130330-AH4B4936-Bearbeitet

Thomas Reimann

tom_palm_valley-3118   tom_palm_valley-4891   tom_palm_valley-4899

Scott Lewis

Scott_Palm Valley LG-100   Scott_Palm Valley LG-110   Scott_Palm Valley LG-122

Thorsten Rüger

Thorsten_DSC2166_1   Thorsten_DSC2186_1   Thorsten_DSC2191_1

19May/13Off

Dunkelkammerbau

Seit kurzem besitzt das LightGIANTS Studio auch eine Dunkelkammer als Photolabor. Zweck der Dunkelkammer ist es vor allem, analoge Photoabzüge zu erstellen. Da unsere Umkleide bisher nur provisorisch durch Schränke und einen Vorhang abgetrennt war, soll die Dunkelkammer auch zugleich als Umkleide dienen, daher war eine der Anforderungen, dass man im Inneren ausreichende Spiegel aufstellen kann und die Dunkelkammer auch ausreichend erleuchten ... Zudem soll die Kammer nicht als störender Raum in der Ecke erscheinen oder das Studio gar verkleinern. Ziemlich viele Anforderungen, die also erfüllt werden mussten.

Nach kurzer Planung und Abmessen der Platzverhältnisse ging es los in den Baumarkt, um die entsprechenden Baustoffe zu holen: Holz, Winkel, Schrauben, Türe, ... Nach 3 Tagen Schrauberei stand die Kammer bereits, die Tür war lichtdicht eingebaut und am vierten Tag wurde noch tapeziert und gestrichen. Danach wurde noch die Einrichtung - insbesondere der Vergrößerer, das Belüftungssystem, die Spiegel und die Beleuchtung montiert - und schon war die Dunkelkammerumkleide fertig für erste Tests.

Ausstattung:

  • Vergrößerer Kaiser System V VCP7002 mit Farbmischkopf für Formate bis 6x7cm
  • Rowi PE Durchlauftrockner, Breite 30cm
  • Jobo Colorprocessor CPA mit Jobo Colordrum 4202 für Abzüge bis 40x50cm
  • Belüftungssystem von Papst
  • Musik in der Dunkelkammer ...

kurzes Zeitraffer-Video über die Entstehung der Kammer:

Dunkelkammer from lightGIANTS on Vimeo.

25Feb/13Off

23rd lightGIANTS Friday night shoot. 30.11.2012 – „Apocalipstick“

Apocalypstic ist einfach eine Mischung aus Apokalypse und Lippenstift. Die Grundidee hinter dem Shooting war eine Mischung aus einem Haufen Genres basierend auf Frauen mit Waffen wie z.B. Kill Bill, Tank-Girl, Serenity, Sucker-Punch usw. Ich wollte das Basis-Licht-Setup einfach halten und nur die Effektbeleuchtung rundherum ändern. So wurde das gesamte Shooting mit einem Hauptlicht gemacht, dass die meiste Zeit an einer Stelle stand und immer die gleiche Lichtstärke hatte. Dann haben wir einfach Farbfilter und weitere Blitze im Laufe des Abends rundherum aufgestellt um den gewünscht Look zu erzielen. Wir hatten Blut. Rauch. Schreie. Unterschiedliche Schwerter. Augäpfel die zu Boden fielen. Lichtblitze. Gewehre. Gefährlich aussehende Frauen.

Benita Kuttelwascher

      

John Koh

     

Lennart Jütte

      

Es war wieder einmal eines dieser späten Shootings. Zum Ende des Abends war irgendwie jeder irgendwann einmal vor der Kamera - vor allem unser Kameramann Attila. Er schlüpfte am Ende in mehrere Rollen inklusive Terrorist und Opfer. Vielen Dank für den extra Einsatz der uns allen einen tollen Abend beschert hat.

Marco Spalluto

     

Markus Wochele

     

Ursprünglich wollte ich dieses Shooting in einem verlassenen Gebäude oder auf einem Schrottplatz machen, leider hat die Situation es dieses mal nicht erlaubt, so dass wir im nächsten Sommer vielleicht noch einmal ein ähnliches Shooting an einem anderen Ort machen können.

Scott Lewis

     

Thorsten Rüger

     

Und zum Schluss das Making Of Video unseres Kameramanns Attila

23rd lightGIANTS Friday night shoot. "Apocalipstick" 30.11.2012 from lightGIANTS on Vimeo.